Über das Sterben sprechen – Veranstaltungszyklus 2020

Jeder Mensch muss sterben. Eine Tatsache, die oftmals verdrängt wird, obwohl früher oder später alle davon betroffen sind, sei es als Sterbende, Angehörige, Freundin oder Bekannter. Die fünf Veranstaltungen beleuchten das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln.

Die Mitglieder des Netzwerk 80plus laden Interessierte zu verschiedenen Fachreferaten zum Thema «Sterben» ein. Getragen wird der Veranstaltungszyklus von Netzwerk 80plus, Viva Luzern und der Abteilung Alter und Gesundheit Stadt Luzern.

Mittwoch, 25. März 2020
Das Alter in Würde gestalten
Was kann mir helfen, mein Leben und mein Älterweden meinen Wünschen entsprechend zu gestalten?
Dr. Heinz Rüegger, Ethiker, Gerontologe und Theologe

Donnerstag, 9. April 2020
Selbstbestimmung – Möglichkeiten und Grenzen
Wo ist Selbstbestimmung sinnvoll? Wo liegen die Grenzen? Was soll ich regeln?
Dr. iur. Karin Anderer, Sozialarbeiterin FH, Sozialversicherungsfachfrau, Pflegefachfrau Psychiatrie

Donnerstag, 30. April 2020
Individuelle palliative Betreuung am Lebensende – welche passt wann?
  • Brückendienst Spitex Stadt Luzern (Frau Caroline Kriemler)
  • Palliative Begleitung bei Viva Luzern in der Abteilung für spezialisierte Palliative Care im Viva Luzern Eichhof (Herr Christian Schuster)
  • Hospiz Zentralschweiz (Frau Dr. Sibylle Jean-Petit Matile)
  • Begleitung Schwerkranker (Schwester Edeltraud Suter)
Die verschiedenen Angebote stellen sich vor und sind anschliessend im Gespräch mit Margret Füchsle (Palliativ-Care-Fachfrau)

Donnerstag, 7. Mai 2020
Gut Abschied nehmen können – aus medizinischer Sicht
Was geschieht mit dem Körper beim Sterben?

Dr. med. Monika Tröger, Leiterin ärztlicher Dienst Viva Luzern


Donnerstag, 28. Mai 2020
Gut Abschied nehmen können – aus persönlicher Sicht
Was kann helfen, dieses Leben gut zu beenden?
Thomas Feldmann, Caritas Luzern, Leiter Fachstelle Begleitung in der letzten Lebensphase


Veranstaltungsort

  • Pfarreizentrum Barfüsser, Winkelriedstrasse 5, 6003 Luzern
Veranstaltungsbeginn
  • Die Referate starten jeweils um 17.00 Uhr, im Anschluss Begegnungs-Apéro

 

 

Veranstaltungszyklus «Über das Sterben sprechen»